Egal, was im Deutschen Fußball-Bund (DFB), dem mitgliederstärksten Sportverband der Welt, noch so alles aufkocht oder in den Keller rauscht oder aber zu kurz (Curtius) greift – der Fußball-Weltverband FIFA hat am letzten Freitag eine Entscheidung gefällt, die wegen des zeitungsfreien Wochenendes keine große Aufmerksamkeit gefunden hat, aber dennoch bemerkenswert ist, auch für den deutschen Profifußball. 

Pal Dardai behauptet : « Wir haben alles in der eigenen Hand. » Das zeigt schon die Fehleinschätzung des Trainers von Hertha BSC Berlin über die derzeitige Situation. Wenn überhaupt, hat Abstiegskandidat Hertha BSC Berlin alles im eigenen Fuß. Und der kann derzeit, coronabedingt, nur wenig am Ball bewegen.

Es war 1964, als der 1. FC Köln unter seinem Präsidenten Franz Kremer der erste Deutsche Meister der gerade gegründeten Bundesliga wurde. In der « Findungskommission », der er neben dem späteren DFB-Präsidenten Hermann Neuberger (Saarland), Walter Baresel (Norddeutschland), Ludwig Franz (Bayern ; Präsident 1. FC Nürnberg), Willi Hübner (Westfalen) angehörte, wurden nach einer spitzfindigen Zwölf-Jahreswertung – die UEFA begnügt sich derzeit mit fünf Jahren, um Champions League-Teilnehmer zu finden - Bayern München, Borussia Mönchengladbach und Erzfeind Alemannia Aachen, die « Kartoffelkäfer », wie sie am Mittelrhein wegen ihrer gelb-schwarzen Spielkleidung verächtlich genannt wurden, draußen vor der Tür gelassen. FCB und BMG gaben dann zwei Jahre später per Aufstieg die sportliche Quittung.

Natürlich, Corona ist fürchterlich. Und die Ratlosigkeit, die unsere Politiker befällt, ist ihnen auch nur bedingt vorzuwerfen. Denn sie sehen sich mit einer für sie völlig neuen Situation konfrontiert, die sie noch nicht kannten. Schließlich waren sie zu Zeiten der Pest noch nicht geboren.

Zufallsbild

Keine Bilder!

Über uns

Gegründet wurden die LIPPEFOHLEN am Freitag, 11. Juli 2008 und sind seitdem unter der Fanclubnummer (BFC) 0853 bei Borussia Mönchengladbach registriert. Derzeit treffen sich 110 Mitglieder im Alter von 0-72 Jahren zu Stammtischen oder Fahrten in den Borussia Park.

Weiterhin werden regelmäßig Spiele im TV geschaut und einmal im Jahr findet das große Sommerfest / Saisonabschlussfest statt.

Mehr unter: Über uns

©2021 LIPPEFOHLEN. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.