Nein, Michael Schade ist kein Vorwurf zu machen. Schade nur, dass er so schnell die Grausamkeiten des Fußball-Geschäfts kennen lernen musste. Vor einer Woche noch Trainer Sami Hyypiä die Job-Garantie bis zum Saisonende gegeben, ihn dann acht Tage später zu feuern – das muss bitter sein, für einen, der einst für einen Weltkonzern sprach, dessen Wort stand.

Oben, wenn es Fotos gibt, nehmen FIFA-Präsident Sepp Blatter und UEFA-Präsident Michel Platini sich gerne in den Arm und beteuern warmherzig vor den Kameras, ihnen liege nur das Wohl des Fußballs am Herzen. Unten aber, wo die breiten Tischdecken die Tischseiten überlappen, da treten sie sich unbemerkt von der Fußball-Familie schon mal gerne kräftig vors Schienbein. Angeblich sollen beide bei solchen Verhandlungen schon Schienbeinschoner tragen.

Theo Zwanziger, promovierter Doktor der Rechtswissenschaft, vertritt den deutschen Fußball in der Fußball-Weltregierung FIFA. Er  war angetreten, um den Machenschaften von Sepp Blatter, dem selbstherrlichen FIFA-Chef, auf die Finger zu schauen. Inzwischen scheint er zur Stimme seines Herrn verkommen zu sein.

Frankreich ist ein zentralistisches Land. Fast alle Fußball- und Rugby-Länderspiele werden im Stade de France ausgetragen, das als einziges für die WM 1998 neu gebaut wurde.

Zufallsbild

Keine Bilder!

Über uns

Gegründet wurden die LIPPEFOHLEN am Freitag, 11. Juli 2008 und sind seitdem unter der Fanclubnummer (BFC) 0853 bei Borussia Mönchengladbach registriert. Derzeit treffen sich 110 Mitglieder im Alter von 0-72 Jahren zu Stammtischen oder Fahrten in den Borussia Park.

Weiterhin werden regelmäßig Spiele im TV geschaut und einmal im Jahr findet das große Sommerfest / Saisonabschlussfest statt.

Mehr unter: Über uns

©2021 LIPPEFOHLEN. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.