Ich bin vor 50 Jahren in der Nordkurve des Bökelbergs gestanden, Da, wo sich die Fans, die keinen Sitzplatz bezahlen konnten, versammelten. Der Schlachtruf „Ri –Ra – Ro – Netzer, Vogts und Co.“ reichte. Später auch „Netzer, Vogts und Heynckes Jupp holen den Europa-Cup“ – wobei Cup lautmalerisch echt rheinisch und nicht britisch ausgesprochen wurde.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ist in seiner Kommunikation nach außen meistens sehr schmallippig, aber in der letzten Woche hat er eine ellenlange Erklärung verbreitet, die einen vom Hocker reisst. Der DFB entdeckt den Klimaschutz ! Der weise Präsident, der im umweltbewussten Freiburg wohnt, hat erkannt : « Fußball kann man nur in einer intakten Natur spielen. »

Wer es bislang noch nicht wusste, der kann es jetzt nicht mehr ignorieren. Jürgen Klinsmann ist der James Bond des Fußballs. Als 1983 der 007-Film « Sag niemals nie » in die Kinos kam, war Klinsmann 19 Lenze jung. Heute erkärt er als 55-Jähriger den deutschen Sonntagszeitungen : « Ich sage niemals nie. »

Eigentlich ist ein Supercup eine Lachnummer. Da spielt der Meister gegen den Pokalgewinner vor Saisonbeginn ein besseres Aufwärmspiel. Und Zig-Tausend Idioten gehen hin.

Im Winter schmilzt die Fußball-Berichterstattung aus den Zeitungsspalten wie im Frühling der Schnee unter der Sonne. Es gibt keine Ergebnisse mehr, es gibt nur noch Transfers. Keine richtigen Tranfers, wie im Sommer, wenn Überhitze mit Dutzenden von Millionen herrscht, sondern nur Nottransfers die sich dann « Ausleihen » nennen.

Zufallsbild

Keine Bilder!

Über uns

Gegründet wurden die LIPPEFOHLEN am Freitag, 11. Juli 2008 und sind seitdem unter der Fanclubnummer (BFC) 0853 bei Borussia Mönchengladbach registriert. Derzeit treffen sich 110 Mitglieder im Alter von 0-72 Jahren zu Stammtischen oder Fahrten in den Borussia Park.

Weiterhin werden regelmäßig Spiele im TV geschaut und einmal im Jahr findet das große Sommerfest / Saisonabschlussfest statt.

Mehr unter: Über uns

©2022 LIPPEFOHLEN. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.