>

Das hat es seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr gegeben. Die FIFA entscheidet am 9. Und 10. Januar in Zürich, ob die Teilnehmerzahl an einer WM erhöht wird.  Und kein Deutscher ist dabei, obgleich der DFB der größte Fußball-Verband der Welt ist. Kein Deutscher darf für eine Beibehaltung von 32 Mannschaften plädieren, obgleich bei einer WM mit 48 Teams geschätzt die halbe Bundesliga ihren Vereinen sechs Wochen lang nicht zur Verfügung stünde, werden die ausländischen Nationalspieler mit berücksichtigt.

Die Wortakrobaten unter den Formulierungs-Drexlern stehen vor einer schwierigen Aufgabe. Erstmals seit Bestehen der Bundesliga, erstmals seit 1963, wird kein Herbstmeister gekürt. Das Orakel, wie oft der Herbstmeister auch Deutscher Meister wurde, muss unter Verschluss bleiben. Wenn die Partie Bayern München – RB Leipzig abgepfiffen wird, steht allenfalls der « Weihnachtsmeister » fest. Denn erstmals seit Bestehen der Bundesliga haben es die Spielplangestalter nicht fertig gebracht, die Hinrunde im alten Jahr zu beenden. Der 17. Spieltag findet erst im Januar statt.

Giovanni Vincenco Infantino ist seit dem 26. Februar diesen Jahres Nachfolger des am Ende sehr umstrittenen Sepp Blatter als FIFA-Präsident. Seitdem lässt der 46-Jährige viele Luftballons steigen, um zu sehen, welche platzen und welche fliegen. Fast drängt sich der Gedanke auf, er sei als Teenager ein Fan von Nena und ihren 99 Luftballons gewesen.

Das also war's. Von Joseph S. Blatter werden wir nur noch lesen, wenn ihm nachgerufen werden muss. Keine Reduzierung der Sperre (wie noch bei Platini) ; sechs Jahre bedeuten bei einem 80-Jährigen selbst im Funktionärsfußball lebenslänglich.

Wer den neuen Verteilerschlüssel, nach dem die 36 Profiklubs ab der kommenden Saison ihre Einnahmen aus dem nationalen Fernsehmarkt ausschütten werden, verstehen will, muss mindestens ein Vordiplom in Mathematik nachweisen können. Da aber nicht alle Präsidenten dieses Fach studiert haben, steht zu befürchten, dass nicht alle so genau wussten, was die neue Praxis für sie bedeutet.

Zufallsbild

Keine Bilder!

Über uns

Gegründet wurden die LIPPEFOHLEN am Freitag, 11. Juli 2008 und sind seitdem unter der Fanclubnummer (BFC) 0853 bei Borussia Mönchengladbach registriert. Derzeit treffen sich 110 Mitglieder im Alter von 0-72 Jahren zu Stammtischen oder Fahrten in den Borussia Park.

Weiterhin werden regelmäßig Spiele im TV geschaut und einmal im Jahr findet das große Sommerfest / Saisonabschlussfest statt.

Mehr unter: Über uns

©2019 LIPPEFOHLEN. All Rights Reserved.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok